My Denebola's Ke'el

red-tabby-mackerel
NFO d 23


Ohne Titel

Wie nah Freude und Leid doch beieinander liegen . . .
Leider hatten wir, zum ersten Mal in 7 Jahren, einen kleinen Engel im Wurf und sind darüber unsagbar traurig.
Er kam bereits leblos in seiner Fruchthülle zur Welt und jegliche Wiederbelebungsversuche scheiterten.
Seine Plazenta war sehr kalkig. Sie hatte sich offenbar zu früh abgelöst.

Wir werden dich nie vergessen kleiner, süßer roter Kater. Du wirst immer Teil unseres Herzens und unserer Familie sein.

Ich habe ihn auf den Namen Ke‘el getauft, denn dieser besondere Name passt einfach perfekt zu unserem kleinen Sternchen.

Ke'el ist der Name eines Engels.
Keel bedeutet „wie Gott“.
Er gilt als Engel, der die Gestirne lenkt und ist auch die Kraft des Himmels.
Wenn du nachts das Weltall anschaust und dort die Sterne siehst, dann kannst du eine göttliche Gegenwart wahrnehmen. Diese göttliche Gegenwart kannst du dir unter anderem als Kraft eines Engels vorstellen, z.B. als Kraft von Keel

Quelle: https://wiki.yoga-vidya.de/Ke'el


My Denebola’s Ke‘el ist also zurück bei seinen Sternen, zurück beim Sternbild Löwe und besonders beim Stern Denebola. 
Er wacht über uns . . . als unser Schutzengel
🌙